Noch mal von vorn

 

 

ist als dreiteilige Serie geplant.

 

Dies ist der erste Band und gleichzeitig auch mein erstes Buch. Es ist schon eine aufregende Sache, nur darüber nachzudenken, aber tatsächlich ein Buch zu schreiben und es dann zu veröffentlichen, ist eine emotionale Achterbahn.

Aber es hat mir so viel Spaß gemacht, mich in die Geschichte hineinzuversetzen, dass ich einfach nicht aufhören konnte. Ich hoffe, dass es euch beim Lesen genauso ergeht und wünsche jetzt schon mal viel Freude daran und dass es euch ab und an zum Schmunzeln bringt.

Oben rechts findet ihr den Weg zu einer Buchvorschau und wenn sie euch Lust auf mehr macht, klickt auf den Link zu Amazon, wo ihr das Buch als Kindle, Kindle unlimited und als Taschenbuch bekommt.

Auswandern, schnelle Autos, Adrenalin, Selbstverteidigung, Freundschaft, Liebe, Südsee, Sonne

Worum geht es

Alex kann es kaum glauben, als er morgens aufwacht und einfach so wieder 14 ist. Er erinnert sich sogar an fast alles, aus den 50 Jahren, die hinter ihm und jetzt erneut vor ihm liegen.

Allerdings hat er überhaupt kein Interesse daran, sein altes Leben zu wiederholen. Daher tut er alles, um seinen Traum vom perfekten Leben zu verwirklichen und richtet sein neues Leben konsequent auf dieses Ziel aus.

Auf seinem Weg findet er, anders als in seinem Leben zuvor, sowohl Freunde als auch seine große Liebe, die ihm helfen, seine überlebensgroße Idee, die er auf einer Insel verwirklichen möchte, wahr werden zu lassen. 

Während er seinen ultimativen Auswanderertraum vorbereitet und von Sprachen über Selbstverteidigung bis zum Fliegen so viel wie möglich lernt, versucht er, das nötige Kleingeld für alle seine Träume zusammenzubekommen. Billig wird das nämlich nicht.

Aber er hat ja einen kleinen Wissensvorsprung, den er soweit möglich nach dem Motto, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, ausnutzt.

n diesem Buch erzählt Alex seine Geschichte mit einer Portion Humor und einiger Kritik an unserer Gesellschaft.

Lehn dich zurück und begleite ihn auf seinem Weg und bei seinem Versuch zu beweisen, dass es funktioniert, eine lebenswerte Gemeinschaft aufzubauen, da vielleicht doch nicht alle Menschen Idioten sind.